Der Anfang vom Ende des Arbeitskreis Wachau – eine umfassende Darstellung →

Nach den Richtlinien für die Durchführung der Welterbekonvention soll jede in die Welterbeliste eingetragene Stätte über einen Managementplan verfügen. Dieser soll darstellen und erklären, wie der „außergewöhnlich universelle Wert“ des jeweiligen Gutes (in unserem Fall der Wachau) erhalten, beschützt und an künftige Generationen weitergegeben werden kann Dieses für die weitere Entwicklung der Wachau zentrale Planungsinstrument […]

Zum vollen Beitrag und zur Kommentarfunktion